Kater Wuschel
Kater Wuschel Katzenfutter Katzenpflege Spiel & Spass Gesunderhaltung und Erkrankungen

 

ZooRoyal - der Online-Tiershop

Katzenpflege

Fellpflege

Zum Wohlbefinden einer Katze gehört insbesondere ein gepflegtes Fell. Zwar putzen sich Katzen selbst, aber insbesondere für Langhaar-Katzen bedarf es der Unterstützung durch den Menschen. Tägliches Bürsten ist hier unverzichtbar, je nach Länge der Haare mit einer Striegel oder einer Langhaarbürste. Wenn die Katze erst einmal ein Vertrauensverhältnis zu ihrem Menschen aufgebaut hat, geniest sie das Bürsten ebenso wie Streicheleinheiten. Durch Naschen von Malzpaste als Nahrungsergänzung wird für ein glänzendes Fell gesorgt.

Durch das eigene Putzen des Fells gelangen Haare in den Verdauungstrakt. Dort klumpen sie zusammen und werden von der Katze ausgewürgt. Damit dies besser funktioniert, sollte bei im Haus lebenden Katzen ein Blumentopf mit frischem Katzengras vorhanden sein, damit ausreichend Ballaststoffe aufgenommen werden können. Bei Freigängern kann darauf verzichtet werden. Auch einige Trockenfutter enthalten Ballaststoffe (Hairball), werden jedoch nicht von jeder Katze angenommen.

Ungeziefer

Zecke

Spätestens beim Bürsten wird auch Ungeziefer im Fell entdeckt: Katzenflöhe und Zecken sind insbesondere bei Freigängern anzutreffende Mitbewohner. Hier hilft zur Vorbeugung ein Halsband. Bei akutem Zeckenbefall ist die Zecke mit einer Zeckenzange am Kopf zu fassen und unter Drehen herauszuziehen. Ein Gang zum Tierarzt ist meist nicht erforderlich.

Andere Parasiten leben im Verdauungstrakt der Katze: Spul- und Bandwürmer, die bei übermäßigem Befall zu einer starken Gewichtsabnahme und allgemeinen Schwächung der Katze führen. Hier hilft prophylaktisch eine Wurmkur, als Tabletten vom Tierarzt erhältlich.

medpets.de

Krallen

Zum Abwetzen der Krallen als auch als Ruheplatz empfiehlt sich ein Kratzbaum, je höher, desto besser. Hier ist bei agilen Katzen unbedingt auf eine ausreichende Standfestigkeit zu achten. Fehlt der Kratzbaum, werden Tapeten oder Polstermöbel zweckentfremdet, manchmal leider auch trotz vorhandenem Kratzbaum.

Fehlen ausreiche Möglichkeiten zum Abwetzen der Krallen, wachsen die Krallen sichelförmig weiter, bis sie schließlich in die Pfoten eindringen. Dies führt zu Schmerzen und kann zu Entzündungen führen. Abhlfe erfolgt beim Tierarzt durch Abknipsen der zu langen Krallen.

 

 

 

 

Impressum